Holger Hitzblech
 
Stiftung zur Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens
und die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung
einschließlich der Studentenhilfe

26 Jahre Holger Hitzblech Stiftung

Im Jahr 1992 starb Holger Hitzblech an Knochenkrebs. Seinen letzten Wunsch erfüllten Holgers Eltern und gründeten im Dezember des gleichen Jahres die "HOLGER HITZBLECH STIFTUNG".

Der Zweck der Stiftung war bis zum 31.12.2018 die Unterstützung von onkologischen Einrichtungen für krebskranke Kinder sowie die Unterstützung krebskranker Kinder oder deren Eltern, die durch die Erkrankung ihrer Kinder in finanzielle Not geraten sind.
Ab 2019 hat sich die Stiftung eine neue Aufgabe gestellt und zwar die Förderung der ärztlichen Versorgung im ländlichen Bereich.

Die Stiftung wird von vier Kuratoren verwaltet. Neben Herrn Hitzblech sind dies zurzeit Herr Antonius Wiesemann, Bürgermeister der Stadt Neuenrade, Herr Pfarrer Andreas Schulte und Herr Karl Michael Dommes, Vorstand der Volksbank in Südwestfalen eG.

Die Kuratoren der Stiftung verwalten die Finanzen, bearbeiten Anträge und genehmigen, ob und in welcher Höhe finanzielle Unterstützung gewährt werden soll.

Im Dezember 2018 konnte die Stiftung nun auf 26 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Bis zum 31.12.2018 erhielt die Stiftung einschließlich des Stiftungskapitals in Höhe von 300.000,- € die stolze Summe von 1.263.202,47 € durch Spenden und andere Zuwendungen.

Für den Stiftungszweck wurden im gleichen Zeitraum 948.894,31 € verwendet.

Der Stiftung stehen Stand 01.01.2019 neben dem Stiftungskapital in Höhe von 300.000,- €, welches nicht angetastet werden darf, ein Betrag in Höhe von 14.708,16 € für den Stiftungszweck zur Verfügung.

Die Ausgaben für den Stiftungszweck bis Ende 2018 setzen sich wie folgt zusammen:

Unterstützung von Familien € 247.256,85
Schulprojekt Uniklinik Bonn € 129.000,00
Halbtagskraft für den psycho- Sozialen Dienst der Uniklinik Mainz € 95.000,00
Behandlungs- und Klinikkosten € 171.237,46
Medizinische Geräte und technische Einrichtung € 81.000,00
Kinderhospital Haus Balthasar, Olpe € 92.000,00
Förderkreis für krebskranke Kinder, Bonn € 88.000,00
Ausbau Kinderklinik Bonn € 15.000,00
Deutsche Knochenmarkspenderdatei € 30.000,00
Dies entspricht einer Gesamtsumme von € 948.894,31

Besonders gefreut hat uns, dass mit Hilfe von Geldern unserer Stiftung das Schulprojekt der Universitätsklinik Bonn ermöglicht werden konnte. Dieses Projekt gibt krebskranken Kindern die Möglichkeit, via Kamera und Computer am Unterricht teilzunehmen und den Dialog untereinander zu führen. Für krebskranke Kinder ist dies besonders wichtig damit der soziale Kontakt mit den Klassenkameraden erhalten bleibt.

Sehr herzlich bedanken möchten wir uns bei den vielen treuen Spendern, die uns seit Jahren immer wieder durch Zuwendungen finanziell unterstützen und dadurch erst das erfolgreiche Wirken der Stiftung ermöglichen.

Besonders hervorheben möchten wir, dass gemäß Satzung jeder gespendete Betrag ausschließlich dem eigentlichen Zweck der Stiftung zugutekommt und keinerlei Beträge für die Verwaltung entnommen werden dürfen. Notwendige Kosten zum Betrieb der Stiftung werden außerhalb der Stiftung privat durch den Stiftungsgründer getragen.

Über jede Spende zur Unterstützung unserer Stiftung freuen wir uns sehr.

Holger Hitzblech Stiftung,
Konto IBAN: DE43 4476 1534 0050 1462 01
bei der Volksbank in Südwestfalen eG
BIC: GENODEM1NRD